ALTE HERREN

 

Kontakt
Christian Mazurek




Bericht

Am vergangenen Samstag traf unsere AH im ersten Heimspiel
auf den Spitzenreiter Olympia Kassel.
In den ersten Minuten versuchte der Gegner durch ihre aggressive und intensive Spielweise uns zu Fehlern zu zwingen, aber unsere Abwehrreihe hielt erfolgreich dagegen, so dass der Gegner eigentlich kaum zu nennenswerten Torchancen kam.
Wir konnten einige Nadelstiche setzen und waren auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter, obwohl der Gegner die größeren Spielanteile hatte.
So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste endete. Olympia Kassel erhöhte jetzt den Druck und ihre Spielweise wurde noch intensiver,
aber die Torchancen hatten zunächst wir.
In der 66. Minute vertendelte Alexander Alt den Ball leichtfertig auf der rechten Seite und der Gegner startete sofort den Gegenangriff.

Mit einem langen Ball wurde der gegnerische Stürmer auf Reisen geschickt, der dann alleine vor unserem Torwart auftauchte und erfolgreich einnetzte.
Jetzt hätte man denken können, das wir einbrechen, aber nichts dergleichen geschah. Im Gegenteil.
In der 70. Minute konnte sich unser Stürmer Mazurek nach einem Eckball von Pehadzic von seinem Gegenspieler lösen und aus ca. 5 m unbedrängt zum Ausgleich einköpfen. Verdienter Ausgleich.
Das 1:1 bedeutete zudem den ersten Gegentreffer für den Spitzenreiter.
Der Ausgleich verunsicherte nun den Gegner und das Momentum schien auf unserer Seite. Leider machte sich dann nach und nach der Kräfteverschleiß unserer Mannschaft bemerkbar und wir kamen nur noch selten vor's gegnerische Tor.
Olympia drängte auf den Siegtreffer, aber sie verkrampften dabei, so dass die meisten Angriffe verpufften.  

Kurz vor Abpfiff wurde ein gegnerischer Spieler vor unserer Strafraumgrenze "gefällt" (ungeschicktes Zweiskampfverhalten) und es entstand nun eine gefährliche Freistosssituation.
Die Ausführung des Freistoßes war nicht optimal und landete schließlich in der Mauer. Anschließend pfiff der Schiedsrichter, welcher die Partie souverän leitete, sofort ab.
Am Ende ein verdientes Unentschieden, da der Gegner leider sein spielerisches Übergewicht nicht nutzen und sich auch wenig Torchancen erspielen konnte.
Das Auftreten unserer Mannschaft macht mir Mut für die kommenden Aufgaben.
Das nächste Spiel steht schon an und der erste Dreier naht.
Jetzt heißt es Wunden lecken und dann am Samstag wieder alles geben.

Bericht  zum AH-Spiel:
SG Geismar/ Züschen gg. FC 1920 Großalmerode e.V.

Da das erste Spiel gg. Witzenhausen verlegt werden musste, stand am Freitag unser erstes Pflichtspiel an. Die Reise ging nach Fritzlar zum Aufsteiger SG Geismar/Züschen.  Die erste Halbzeit begann mit Verspätung, da sich die Anreise doch etwas hinauszögerte. Nach kurzem Aufwärmen ging es los und wir wurden gleich eiskalt mit dem 0:1 überrascht.
In Gedanken noch nicht richtig auf dem Platz, spielte der zentrale Mittelfeldspieler einen schönen Pass zwischen unsere beiden Innenverteidiger.
Mit einer schönen Finte wurde unserer Verteidiger schön nass gemacht und anschließend schloss man eiskalt ab.
Danach wirkte unsere Mannschaft verunsichert. Man kann fast sagen, man war vom Auftreten des Gegners beeindruckt, die es immer wieder schafften, sich durchs Mittelfeld zu kombinieren und sich Torchance an Torchance zu erspielen. Unsere Abwehr glich phasenweise einem löchrigen Käse.
Das mag auch daran gelegen haben, dass wir nie nahe genug an den Gegenspielern waren bzw. auch die entsprechende Aggressivität haben vermissen lassen.
Zwischenzeitlich hatten wir zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, aber Cwik schaffte es nicht, den gegenerischen Towart im direkten Duell zu überwinden.
So haben wir es schließlich unserem Torhüter zu verdanken, der mehrere klare Torchancen des Gegeners vereitelte.
Bis dahin war unser "Katze" bester Mann auf dem Platz.
Mit dem 0:1 zur Halbzeit ging es in die Kabine. Zur zweiten Halbzeit stellten wir um.
Daniel Ludolph wurde als Brecher in den Sturm geschickt und man musste sagen, es zahlte sich aus. Wir bekammen das Spiel mehr und mehr unter Kontrolle und wurden schließlich mit dem Ausgleich belohnt.
Nach einer Ecke war der Ball auf einmal im Tor. Torschütze war Denis Mende.
Danach wirkten die Hausherren ein wenig müde und wir bemühten uns, den zweiten Treffer nachzulegen. Es sollte nicht sein und so trennte man sich leistungsgerecht 1:1.
Die 3. Halbzeit haben aber eindeutig wir gewonnen.
Ein besonderes Dankeschön an die Spieler, die kurzfristig zugesagt und gespielt haben. Und auch dem Gastgeber ein herzliches Dankeschön für das schöne Spiel. Wir freuen uns, wenn ihr das nächste Mal zu uns kommt.

Internationales Traditionsturnier für Altherren Fussball
FC Großalmerode

Am Samstag den 24.02.2018 fand das internationale Traditionsturnier für Altherren Fussball in der Jonasbachhalle Großalmerode statt.

Einen Artikel der HNA zum Turnier finden Sie HIER.


Die Altherrenabteilung bedankt sich bei allen Helfern, Zuschauern und Mannschaften.


25.02.2017  Dieter Oetzel Gedächtnispokal geht an die SG Klein/Hun/Roßbach


<<< Bericht der HNA vom 27.02.2017 >>>


Auf dem Foto sind unsere beiden Mannschaften AH 1 und AH 2 zu sehen. Neben Markus Spannhaus (li.) die Inhaber der Gaststätte Kurfürst - Großalmerode - Herr und Frau Sachse, die unsere Mannschaft mit einer Geldspende unterstützten.
Dank auch an Fa. Ullmann Trubenhausen, DEVK Pforr Rommerode, Sparkasse Werra Meissner, VR Bank, Hoch - Tief - Straßenbau Heppe, Mini Car Koch Großalmerode, Die Küche - Persch, Autohaus Battefeld, Deutsche Vermögens Beratung Udo Möller. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Investition/Kaufentscheidung unsere Sponsoren. Vielen Dank.

Auf dem Foto sind unsere polnischen Sportfreunde aus Lubin zu sehen.

Karte
Email
Info